Quellen zur Ahnenforschung
Das Heimatarchiv hat keinen Zugriff auf die Kirchenbücher
oder den Datenbestand der Standesämter


  • Trauerbildchen
  • Ehrenmal - Gedenktafeln
  • Kriegsteilnehmer - 2. Weltkrieg
  • Auswanderungen und Auswanderer

    Adressen:
  • Standesamt in Lengerich
  • Kirchenbücher aus Lengerich
  • Katholische Familienforschungsstelle Meppen
  • Diözesanarchiv Osnabrück
  • Ev.-luth. Kreiskirchenamt Osnabrück
  • Ev.-luth. Landeskirche Hannover
  • Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
  • Lingener Stadtarchiv
  • Niedersächsisches Staatsarchiv Osnabrück
  • Dausa - Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA
  • Herold - Wappen

    Schwerpunkt Erster und Zweiter Weltkrieg:
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
  • Deutsche Dienststelle (WASt)
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Krankenbuchlager
  • Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam
  • Bundesarchiv-Militärarchiv
  • Internationaler Suchdienst

    Literatur:
  • Bedeutung von Vor- und Familiennamen

  • » Trauerbildchen:

    heimatarchiv.de hat eine größere Sammlung von Trauerbildchen (Totenzettel) aus Lengerich und Dörfern der Umgebung ab Ende des 19. Jahrhunderts.


    » Namenseinträge auf den Ehrenmälern:

    Wenn Ihr Angehöriger im Ersten oder Zweiten Weltkrieg gefallen ist, ist er auf den Gedenktafeln für die Toten in den Gemeinden der Samtgemeinde Lengerich mit Namen und Datum verzeichnet.

    Zu den Ehrenmäler der in den Weltkriegen gefallenen Soldaten.


    » Kriegsteilnehmer - 2. Weltkrieg:

    Für die Orte Langen und Handrup gibt es unten aufgeführte Publikationen mit Listen über alle Kriegsteilnehmer (Gefallene, Vermißte). Teilweise sind diese mit Fotos abgebildet. Soweit bekannt sind die Geburts- und Sterbedaten vermerkt. Bei Kriegsgefangenen ist die Rückkehr aus der Gefangenschaft vermerkt.




    Buchtitel - diverse Seiten mit Nachträgen
    50 Jahre danach
    1945 - Das Ende des 2. Weltkriegs in unserer Heimat

    Herausgeber: Heimatverein Langen e.V. .
    Jahr: 2000 in Langen
    Preis: n.b.

    Kurzbeschreibung:
    Liste der Gefallenen, Vermißten und Kriegsteilnehmer mit Fotos.



    Buchtitel
    60 Jahre danach
    1945 - 2005
    Erinnerungen an das Ende des 2. Weltkrieges

    Herausgeber: Heimatverein Langen e.V.
    Jahr: 2005 in Langen
    Preis: n.b. - 72 Seiten

    Kurzbeschreibung:
    - Liste der Gefallenen und Vermissten
        (inkl. Geburts- und Sterbedaten)
    - Liste der Kriegsteilnehmer
        (inkl. Geburts- und Rückkehrdaten)
    - Tote zum Kriegsende in Langen



    Buchtitel
    » Handruper Heimatblatt Nr. 3 «
    2005

    Herausgeber: Heimat- und Traditionsverein Handrup e.V.
    Jahr: 2005 in Handrup
    Preis: n.b. - 26 Seiten

    Kurzbeschreibung:
    - Namensliste der Kriegsgefangenen
        in Handrup
    - Gefallene des 2. Weltkrieges aus Handrup
       (Geburts- und Sterbedaten)
    - Gefallene ausländische Soldaten
        in Handrup
    - Gefallene deutsche Soldaten in Handrup

    » Auswanderungen und Auswanderer:

    Buchtitel - 360 Seiten
    Auswanderungen und Auswanderer
    aus dem ehemaligen Kreise Lingen
    nach Nordamerika

    Verfasser: Walter Tenfelde
    Herausgeber: Heimatverein Lingen (Ems)
    Jahr: 1998 in Lingen (Ems)
    Preis: ehem. 40,00 DM
    ISBN: 3-9800064-6-8

    Kurzbeschreibung:
    Ausführungen über die Geschichte der Auswanderungen und die Überfahrt nach Amerika. Ein Verzeichnis von über 6000 Auswanderern aus dem ehem. Kreis Lingen.


    » Standesamt in Lengerich:

    Der Datenbestand beim Standesamt beginnt ab dem Jahr 1874.

    Lengerich ab 1874
    Bawinkel 1874 - 1974
    Gersten 1926 - 1974 (vorher Lengerich)
    Handrup 1928 - 1974 (vorher Lengerich)
    Langen 1927 - 1974 (vorher Lengerich)
    Wettrup 1874 - 1974

    Der Auszug aus dem Familienbuch ist erst ab dem Jahr 1950 möglich.

    Anschrift:
    Samtgemeinde Lengerich
    - Standesamt -
    Mittelstr. 15
    49838 Lengerich
    Telefon: 0 59 04 / 93 28 - 0
    Telefax: 0 59 04 / 93 28 - 90
    www.lengerich-emsland.de

    » Kirchenbücher aus Lengerich:

    Die katholischen Kirchenbücher aus Lengerich sind ab dem Jahr 1631 vorhanden.

    Die Originalbücher können vor Ort nicht eingesehen werden.
    Auch das Heimatarchiv kann keine Auskunftsersuche diesbezüglich beantworten.

    Die Kopien der Originalbücher können jedoch als Microfiches bei folgenden Stellen eingesehen werden:
  • Katholische Familienforschungsstelle Meppen
  • Diözesanarchiv Osnabrück


  • » Katholische Familienforschungsstelle Meppen:

    Öffnungszeiten:
    Do+Fr

    1. Sa
    08.30-12.30h
    13.30-16.00h
    08.30-12.30h

    Untergebracht ist die Familienforschungsstelle im 2. Stock des Hauses der Sozialen Dienste, Domhof 18, neben der Propsteikirche. Hier stehen fünf Mikrofiches-Lesegeräte zur Verfügung. Dort können alle mikroverfilmten Kirchenbücher des Bistums Osnabrück aus dem Emsland, Ostfriesland, der Grafschaft Bentheim und des Osnabrücker Landes eingesehen werden.

    Kirchenbücher aus Lengerich St. Benedikt
    Taufregister ab 1669 (Lücke 1676 - 1701)
    Heiratsregister ab 1668 (Lücke 1725 - 1776)
    Sterberegister ab 1787 (Lücke 1815 - 1822)

    Die Daten können bis 1874 eingesehen werden. Ab dem Jahr 1875 sind die Standesämter zuständig.

    Kosten:  5,- EUR pro Tag

    Darüber hinaus können auch schriftliche Anfragen zur Familienforschung bearbeitet werden, wenn der Interessierte selbst nicht die Forschung übernehmen möchte. Dafür muß dann allerdings eine Gebühr nach Zeitaufwand entrichtet werden. (16,- EUR/Stunde)

    Anmeldung beim Pfarramt St. Vitus ist erforderlich:
    Mo-Fr:  08.30-12.00h   &   Di/Do/Fr: 16.00–18.00h   (Tel.: 0 59 31 / 12 44 4)

    Anschrift:
    Katholische Familienforschungsstelle Meppen
    Domhof 18
    49716 Meppen
    Telefon: 0 59 31 / 12 44 4
    Telefax: 0 59 31 / 97 03 44
    www.kgverband-meppen.de


    » Diözesanarchiv Osnabrück:

    Es existieren Microfiches der Kirchenbücher von sämtlichen Pfarreien des Bistums Osnabrück vor 1875.

    Benutzung:
    - 4 Arbeitsplätze für historische Forschung (Regional-, Heimat- und Ortsgeschichte)
    - 6 Microfichelesegeräte für Familienforscher
      (nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich)
    - Benutzung des Lesegerätes ist gebührenpflichtig
    - Kopiermöglichkeit, Readerprinter für Microfiches

    Öffnungszeiten:
    Mo-Do

    Fr
    08.30-12.30h
    13.30-16.00h
    08.30-12.00h

    Anschrift:
    Diözesanarchiv Osnabrück
    Große Domsfreiheit 10
    49074 Osnabrück
    Telefon: 0541 / 318-418
    www.bistum-osnabrueck.de


    » Ev.-luth. Kreiskirchenamt Osnabrück - Kirchenbuchamt:

    Microfiches der Kirchenbücher der Gemeinden des Sprengels Osnabrück (Bramsche, Emsland-Bentheim, Georgsmarienhütte, Melle und Osnabrück).

    Die Microfiches aller Kirchenbücher der Hannoverschen Landeskirche sind im Kirchenbuchamt in Hannover einzusehen.

    Benutzung:
    - Kosten: ehem. 12,- DM/Tag
    - Anmeldung erforderlich

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr
    08.30-12.30h   (sowie nach Vereinbarung)

    Anschrift:
    Ev.-luth. Kreiskirchenamt Osnabrück
    Kirchenbuchamt
    Arndt-Str. 19
    49080 Osnabrück
    Telefon: 0541 / 9404925


    » Ev.-luth. Landeskirche Hannover - Kirchenbuchamt:

    Die Kirchenbücher der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers befinden sich im allgemeinen in den einzelnen Pfarrämtern bzw. Kirchenbuchämtern. Verfilmungen auf Mikrofiche von Beginn der Kirchenbücher bis 1852 (teilweise auch bis 1874) können im Kirchenbuchamt Hannover nach Voranmeldung eingesehen werden.

    Anschrift:
    Ev.-luth. Landeskirche Hannover
    Kirchenbuchamt
    Hildesheimer Str. 165/167
    30173 Hannover
    Telefon: 0511 / 9878555
    www.kirchenbuchamt.de


    » Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (LDS):

    Die "Mormonen" besitzen das größte Onlinearchiv für Genealgie.
    Einige Genealogie Forschungsstellen der Mormonen in Deutschland: Microfilme von Kirchenbücher und anderen genealogischen Quellen weltweit

    Die Kirchenbücher des Osnabrücker Landes sind von den "Mormonen" nicht verfilmt, da sowohl das Bistum Osnabrück als auch die Hannoversche Landeskirche das bisher nicht erlaubt haben. So findet man bei LDS für den Osnabrücker Raum nur die verfilmten Bestände des Staatsarchivs Osnabrück.

    Benutzung:
    - Leihkosten für Microfilme je Film für 3 Monate: ehem. 10,- DM

    Öffnungszeiten:
    Di
    Do
    Sa
    18.00-21.30h
    14.00-20.00h
    10.00-15.00h

    Anschriften:
    Osnabrück
    Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
    Siebensternstraße 67
    49082 Osnabrück
    Telefon: 0541 / 80 32 93
    Telefon: 0541 / 8 89 32

    Hannover
    Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
    Hildesheimer Straße 344
    30519 Hannover
    Telefon: 0511 / 8 69 97 24

    Oldenburg
    Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
    Friedhofsweg 21
    26121 Oldenburg
    Telefon: 0441 / 77 69 91

    Onlineabfragen:
    www.familysearch.org

    » Lingener Stadtarchiv:

    Einige Auszüge aus dem Bestand:
    - Kirchbücher der evang.-ref. Gemeinde Lingen auf Microfiches (1661 - 1875)
    - Zeitungen auf Microfilm: Frerener Volksblatt (1895 - 1936), Lingener Volksblatt (ab 1830)
    - Adreßbücher der Stadt und der Kreises Lingen: 1925, 1930, 1938, 1950

    Öffnungszeiten:
    Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag
    Freitag
    8.30 - 12.30 Uhr
    8.30 - 12.30 Uhr

    8.30 - 12.30 Uhr
    8.30 - 12.30 Uhr

    14.00 - 16.00 Uhr
    14.00 - 16.00 Uhr
    14.00 - 18.00 Uhr



    Anschrift:
    Baccumer Straße 22
    49808 Lingen
    Tel.: 0591 / 9167111
    www.stadtarchiv-lingen.de


    » Niedersächsisches Staatsarchiv Osnabrück:

    Akten des Fürstbistums Osnabrück, Archiv der Stadt Osnabrück, Kirchennebenbücher, Zivilstandsregister, alte Einwohnermeldekartei, Auswandererkartei, etc.

    Benutzungsgebühr:   ehem. 15,- DM/Tag

    Öffnungszeiten:
    Mo, Mi, Fr
    Di, Do
    8.00-16.00h
    8.00-18.30h

    Anschrift:
    Niedersächsisches Staatsarchiv Osnabrück
    Schloßstr. 29
    49074 Osnabrück
    Telefon: 0541 / 28577
    www.nla.niedersachsen.de


    » Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA:

    Die Forschungsstelle verfügt über 1586 Rollen Mikrofilm mit erhalten gebliebenen Passagierlisten aus dem Bestand der National Archives, Washington D.C., die in der Bibliothek der Universität Oldenburg der Öffentlichkeit zugänglich sind.
    Die DAUSA sucht für Sie und fotokopieren für Sie das Original.

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr
    10-17h   (vorherige Anmeldung ist erforderlich)

    Anschrift:
    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    Universitätsbibliothek
    Mediathek: Raum 13
    Ammerländer Heerstraße 114-118
    D-26129 Oldenburg
    Telefon: 0441 / 798-3194
    www.dausa.de


    » Herold - Wappen:

    Wappenforschungen, Wappennachweise, heraldische Literatur, Wappenstiftungen

    Anschrift:
    Herold
    Verein für Heraldik und Genealogie
    Archivstr. 12 - 14
    14195 Berlin
    www.genealogienetz.de/vereine/herold/




    Schwerpunkt Erster und Zweiter Weltkrieg


    » Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:

    Online-Auskunft über gefallene Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges, zu deren Kriegsgräbern und der Lage eines Kriegsgrabes.

    Anschrift:
    Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
    Werner-Hilpert-Straße 2
    34112 Kassel
    Telefon: 0561 / 70090
    Telefax: 0561 / 7009221
    www.volksbund.de


    » Deutsche Dienststelle:

    Deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht WASt.
    Bietet Hilfe bei Anfragen zu Kriegssterbefallanzeigen, Todeserklärungsverfahren, Erkennungsmarken und Feldpostnummern.

    Anschrift:
    Deutsche Dienststelle (WASt)
    Eichborndamm 179
    13403 Berlin
    Telefon: 030 / 41904-0
    Telefax: 030 / 41904-100
    www.dd-wast.de

    Personalunterlagen der Wehrmacht und des Wehrmachtgefolges verwaltet auch:

    Bundesarchiv Zentralnachweisstelle
    Abteigarten 6
    52076 Aachen


    » Deutsches Rotes Kreuz:

    Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes, z.B. für vermißte Angehöriges im Zweiten Weltkrieg, hilft durch:
    - Nachforschungen nach Kriegs- und Zivilgefangenen, einschließlich sowjetischer Sonderlager (NKWD-Lager)
    - Auskünfte über Kriegsgefangenschaft, Internierung, politische Inhaftierung
    - Zeugenermittlung, Haftzeitbescheinigung

    Anschrift:
    Deutsches Rotes Kreuz
    Generalsekretariat
    Suchdienst München
    Chiemgaustr. 109
    81549 München
    Telefon: 089 / 680773-0
    Telefax: 089 / 68074592
    www.drk-suchdienst.org


    » Krankenbuchlager:

    Krankenbuchlager, Bescheinigungen über Aufenthalt in Krankenhäusern und Lazaretten

    Anschrift:
    Landesamt für Gesundheit und Soziales
    Krankenbuchlager
    Wattstraße 11-13
    13355 Berlin

    Briefanschrift:
    Postfach 31 09 29
    10639 Berlin


    » Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam:

    Bibliothek mit militärhistorischer Fachliteratur

    Im Rahmen freier Kapazitäten beantwortet das Militärgeschichtliche Forschungsamt Anfragen von Privatpersonen zur deutschen und internationalen Militärgeschichte. Die Anfragen umfassen ein breites Spektrum, z.B. Verifizierung der Einsatzräume von Truppenteilen sowie von Luftangriffen auf die Zivilbevölkerung, usw.

    Anschrift:
    Militärgeschichtliches Forschungsamt
    Zeppelinstraße 127/128
    14471 Potsdam

    Briefanschrift:
    Militärgeschichtliches Forschungsamt
    Abteilung Ausbildung, Information und Fachstudien III
    Postfach 60 11 22
    14411 Potsdam
    Telefon: 0331 / 97 14 -0
    Telefax: 0331 / 97 14 -507
    www.mgfa-potsdam.de

    » Bundesarchiv-Militärarchiv:

    Archivgut der Preußischen Armee ab 1867, der Kaiserlichen Marine, der Schutztruppen und der Freikorps, der Reichswehr, der Wehrmacht, der Waffen-SS, der Nationalen Volksarmee einschließlich der Grenztruppen der DDR und der Bundeswehr.

    Anschrift:
    Bundesarchiv-Militärarchiv
    Wiesentalstraße 10
    79115 Freiburg
    Tel: 0761-47817-0
    Fax: 0761-47817-900
    www.bundesarchiv.de


    » Internationaler Suchdienst:

    Der Internationale Suchdienst (ISD) ist eine zwischenstaatliche Einrichtung unter Leitung und Verwaltung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in Genf.

    Aufgaben des Internationalen Suchdienstes:
    Auskünfte über Deutsche und Nichtdeutsche, die in nationalsozialistischen Konzentrations- oder Arbeitslagern und anderen Haftstätten inhaftiert waren (1933 - 1945).

    Auskünfte über Nichtdeutsche, die während des Zweiten Weltkrieges als Zwangsarbeiter im Gebiet des Deutschen Reiches eingesetzt waren.

    Auskünfte über Nichtdeutsche, die ab 1945 als verschleppte Personen (DPs) registriert und in- und außerhalb von DP-Lagern betreut wurden.

    Anschrift:
    Internationaler Suchdienst
    Große Allee 5 - 9
    34454 Bad Arolsen
    www.its-arolsen.org

    Comité international
    de la Croix-Rouge
    GEN/ARCH
    19, avenue de la Paix
    CH-1202 Genève


    » Bedeutung von Vor- und Familiennamen:

    Buchtitel
    Deutsches Namenlexikon

    Verfasser: Hans Bahlow
    Verlag: Suhrkamp Taschenbuch Verlag
    Jahr: 1967 / 1976 in Hamburg
    Preis: 26,80 DM - 602 Seiten
    ISBN: 3-518-36565-7

    Kurzbeschreibung:
    Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt.




    Buchtitel
    dtv-Atlas Namenkunde

    Herausgeber: Konrad Kunze
    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
    Jahr: 2000 in München (3. Auflage)
    Preis: 9,95 EUR - 240 Seiten
    ISBN: 3-423-03234-0

    Kurzbeschreibung:
    Vor- und Familiennamen im deutschen Sprachgebiet.




    Buchtitel
    Duden - Familiennamen

    Verfasser: Rosa und Volker Kohlheim
    Verlag: Dudenverlag
    Jahr: 2000 in Bayreuth
    Preis: 25,00 EUR - 912 Seiten
    ISBN: 3-411-70851-4

    Kurzbeschreibung:
    Herkunft und Bedeutung von über 20 000 Nachnamen.




    Kennen Sie weitere Quellen oder haben Sie Fragen,
    dann schreiben Sie eine e-Mail an:



    Quelle: www.heimatarchiv.de